Montag, 26. Oktober 2009

Adler gg. ERC Ingolstadt

Was war denn das schon wieder in der SAP Arena am Sonntag? Langsam aber sicher dürfte das Glück der Adler aufgebraucht sein. Noch keine 2 Minuten gespielt da lag das Team auch schon 1:0 hinten (welch Wunder), zwar konnte man bereits im ersten Überzahlspiel nach 4 Minuten ausgleichen und etwa zur Halbzeit des 1. Drittels in Führung gehen aber kurz darauf folgte der Gegenschlag und so ging es 2:2 in die erste Pause.

Im 2. Drittel waren die Adler dann besser unterwegs aber ein Tor sollte nicht fallen, stattdessen ging erneut Ingolstadt in Führung, Mannheim schwächte sich selber durch 2 Zeitstrafen war aber insgesamt zumindest optisch das stärkere Team.

Das 3. Drittel war im Gesamten sehr grottig von beiden Mannschaften, nichts fürs Auge, dafür schlug nun die Stunde des Yannic Seidenberg. Dank Vorarbeit von Christopher Schmidt und Francois Methot netzte er nach rund 7 Minuten zum 3:3 Ausgleich ein Bis zum regulären Ende dümpelte das Spiel dann aber nur noch vor sich hin ehe Seidenberg kurz nach Anpfiff der Overtime mit dem ersten Schuss den Sieg für die Adler perfekt machte.

Überlegen ist definitiv was anderes aber Ingolstadt ist in diesem Jahr auch gut drauf, zumindest bis zum jetzigen Zeitpunkt. Ich bin gespannt ob Mannheim sich noch verbessern kann, die letzten Spiele (ausser gegen Hamburg) waren meiner Meinung eher eine Stagnation des Könnens, viel zu oft wurden die gleichen Fehler gemacht.

Nächstes Spiel für mich ist am kommenden Sonntag gegen den amtierenden Meister aus Berlin, das Spiel gegen die Eisbären dürfte recht hart werden, hoffentlich mit einem guten Ende für die Adler.

Keine Kommentare: